DR. FRIEDRICH VOGEL

war gewählter Bürgermeister vom 12.Juni 1912 bis zur Auflösung des Gemeinderates durch die Statthalterei mit Erlass vom 27. 11. 1913. Er war Advokat und Mitglied der Deutschnationalen Partei, an deren Spitze er schließlich durch Mandatsniederlegung die Auflösung des Gemeinderates durch die Bezirkshauptmannschaft herbeiführte. Zu den durch diesen Akt beabsichhtigten Neuwahlen kam es jedoch nicht mehr, da inzwischen der Erste Weltkrieg ausbrach.






Quellen:
Klosterneuburg Geschichte und Kultur, Band 1 - Die Stadt
Stadtarchiv Klosterneuburg, Fotosammlung Gestaltung: Dipl.-Ing. Heinz Köfinger