LEOPOLD HOFKIRCHNER


Portrait

LEOPOLD HOFKIRCHNER
Bürgermeister der l.-f. Stadt Klosterneuburg in Nieder-Österreich, Besitzer des goldenen Verdienstkreuzes mit der Krone, Klosterneuburg


Foto

LEOPOLD HOFKIRCHNER
in Abendkleidung

wurde am 8. November 1853 zu Klosterneuburg geboren, widmete sich nach Ableistung seiner Militärdienstpflicht industriellen Unternehmungen und wurde Brennereibesitzer in Klosterneuburg. Er gehörte ab 1888 der Gemeindevertretung von Klosterneuburg an, wurde im Jahre 1903 zum Bürgermeistergewählt und war seit 1903 auch Obmann des Ortsschulrates Klosterneuburg. Er wurde am 1. Dezember 1908 von Seiner Majestät dem Kaiser durch die Verleihung des goldenen Verdienstkreuzes mit der Krone ausgezeichnet.


Hofkirchner war Inhaber einer Wein- und Obstdestillerie und Likörfabrik in der Martinstraße und Bürgermeister von 1903 bis 1912.

In seiner Amtszeit wurden folgende Einrichtungen in der Stadt geschaffen:





Quellen:
Foto: Stadtarchiv Klosterneuburg, Fotosammlung
Gemälde: Klosterneuburger Stadtarchiv, Gemäldesammlung ©
Gestaltung: Dipl.-Ing. Heinz Köfinger